Filmdose als „Dingehalter“

Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass eine Filmdose zum besten „Dingehalter“ überhaupt avancieren kann. Außerdem kann man dies wirklich unkompliziert nachvollziehen und mit ein bisschen Geschick gut zusammenbasteln. Spaß machen aber auch die komischen Blicke der Außenwelt, wenn sie den innovativen Filmdosen „Dingehalter“ bei Ihnen sehen!

Für den „Dingehalter“ benötigt man also eine leere Filmdose. Aus dem Boden oder der Seite der Filmdose schneidet man ein Stück heraus. Dann wird der übrig gebliebene Teil der Filmdose mit Klebeband an die Seite ihrer Kamera geklebt. Jetzt hat man einen tollen „Dingehalter“ bzw. Becher an seiner Kamera installiert, in den man verschiedene Dinge füllen kann.

Anschließend geht’s raus unter die Leute, um die Reaktion der anderen Menschen abzuklopfen! Mir hat es riesigen Spaß gemacht. Zum Befüllen eignen sich Würfel, Schrauben, Inbus-Schlüssel, eben alles was in eine Filmdose passt!

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.